Erster Elektrobus in Bocholt präsentiert!

Nach etwas mehr als einem Jahr Vorbereitungszeit ist es nun endlich soweit – am heutigen Montag, 25.11.2019 wurde der erste batteriebetriebene Elektrobus im Auftrag der StadtBus Bocholt GmbH zunächst der geladenen Öffentlichkeit präsentiert, nachdem der ursprüngliche Starttermin zum 01.10.2019 leider aufgrund einer kleinen Verzögerung bei der Lieferung durch den Hersteller EBUSCO B.V. (NL) nicht wie geplant eingehalten werden konnte.

In seinem kurzen Grußwort hatte NRW Landesverkehrsminister Hendrik Wüst vor dem Start einer kleinen Rundfahrt am Bocholter Europaplatz (Bustreff) betont, wie das Land NRW die Elektromobilität im öffentlichen Verkehr fördert und wie wichtig es aus seiner Sicht ist, dass die Technologie nicht nur in Großstädten an den Start geht. „Ich bin froh, dass dieser Schritt in Bocholt neben derzeit 15 weiteren Städten in NRW gemacht wurde“. StadtBus-Geschäftsführer Jens Dörpinghaus betonte, dass beim Einsatz der für Bocholt neuen Technologie die zuverlässige Bedienung und der Fahrgastkomfort weiter im Vordergrund stehen müsse und geht davon aus, dass dies auch beim neuen Elektrobus der Fall ist. „Für den Fahrgast, der wartend an einer Haltestelle im Nieselregen steht, ist es im Zweifel nicht so wichtig, ob ein dieselbetriebener oder ein elektrisch angetriebener Bus kommt-entscheidend ist, dass er kommt und das möglichst pünktlich. Um dies zu gewährleisten, muss die Zuverlässigkeit in einem kleinen Bussystem wie in Bocholt oberste Priorität genießen“.

Im Rahmen der Rundfahrt mit den geladenen Gästen wurde auch die Ladesäule und deren Funktion auf dem Betriebshof (ESB Gelände) besichtigt. Hier erfuhren die Gäste unter anderem, dass der Bus mit Strom aus Wasserkraft von Wattextra, der heimischen Energie der Bocholter Energie- und Wassergesellschaft mbH (BEW) versorgt wird und wieviel Energie der Bus im Liniendienst durchschnittlich verbraucht (ca. 1 kWh/je km bei ca. 13 t Gewicht).

Nach der heutigen „offiziellen Präsentation“ des ersten batteriebetriebenen Elektrobusses der Firma EBUSCO (Modell 2.2) in Diensten der StadtBus Bocholt GmbH, wird dieser bereits ab Morgen, Dienstag, 26.11.2019 zunächst ausschließlich auf den StadtBus-Linen C7 (Suderwick/Dinxperlo, NL) und C8 (Barlo) unterwegs sein. Generell ist jedoch geplant, dass der Elektrobus auf allen StadtBus-Linien C1 bis C8 fahren soll - zunächst wird der Einsatz aus betrieblichen Gründen aber auf diese beiden Linien beschränkt sein.

Der Bus ist nicht nur der erste elektrisch betriebene Bus im Bocholter Stadtbus-Netz, sondern für den Auftragnehmer Westfalenbus GmbH aus Münster als Konzerngesellschaft der DB Regio Bus der allererste vollelektrisch angetriebene Bus in ganz Deutschland im Konzern der DB AG. Aus diesem Grund nahmen neben Vertretern der Stadt Bocholt, der Stadtwerke Bocholt auch Vertreter der Deutschen Bahn AG, u.a. auch der Leiter Produktion der DB Regio Bus, Herr Daniel Marx aus Frankfurt a.M. am Termin teil.

Foto v.l.:Martin Raabe, Westfalenbus GmbH, Daniel Marx, DB Regio Bus AG, Frankfurt, Daniel Busse, DB Region Bus AG, Bernd Strehl, Westfalenbus GmbH, Hendrik Wüst, Verkehrsminister NRW, Jürgen Elmer, Stadtwerke Bocholt GmbH, Wolfgang Hackauf, EBUSCO B.V. (Bushersteller), Vertriebsbeauftragter, Jens Dörpinghaus, StadtBus Bocholt GmbH, Daniel Zöhler, Stadtbaurat der Stadt Bocholt